2005 bis 2010 - FFW Elmshausen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

2005 bis 2010

Archiv > Einsätze
Einsätze 2005

01. 01. 2005 Wohnungsbrand in Reichenbach
Alarm am Neujahrsmorgen. Gegen 07:00 Uhr wurde die Wehr zur Nachbarschaftlichen Löschhilfe nach Reichenbach beordert. 
In der Balkhäuser Straße war eine Wohnung in Brand geraten und völlig zerstört worden. Verletzt wurde niemand.
Der Sachschaden belief sich auf 50 000 Euro.

14. 01. 2005 Wohnhausbrand in Reichenbach
Gegen 11:50 Uhr wurde die Wehr zusammen mit den Wehren aus Reichenbach und Gadernheim alarmiert. In der Felsbergstraße geriet, vermutlich durch eine Explosion im Heizungskeller, ein Wohnhaus in Brand. Das Feuer griff vom Keller über eine Öffnung auf ein Vordach und von dort auf das ganze Haus über. 60 Feuerwehrleute bekämpften den Brand. Zum größten Teil unter Atemschutz. Nach gut einer halben Stunde glaubte man das Feuer besiegt zu haben. Doch das Feuer hatte sich in der Dachisolierung eingenistet und fraß sich unter den Ziegeln bis zum Dachfirst vor. Dort ging den Flammen die Nahrung aus, und den Feuerwehrleuten aus Bensheim, die mit dem Drehleiterfahrzeug nachbeordert wurden, blieb nur noch das Dach auf weitere Glutnester zu überprüfen. Auch die Feuerwehr aus Lautern, die weitere Helfer zur Verfügung stellte, mußte nicht mehr eingreifen. Verletzt wurde niemand. Der Schaden wurde auf ca. 150 000 Euro geschätzt.

15. 01. 2005 Kellerbrand in Elmshausen
Kurz vor 12:00 Uhr wurden erneut die Feuerwehren aus Elmshausen und Reichenbach alarmiert. Grund war ein überhitzter Feststoffkessel in einem Wohnhaus an der Nibelungenstraße. In dem Kessel hatte sich durch die Überhitzung Wasserdampf gebildet, so dass von einem Kellerbrand ausgegangen wurde. Glücklicherweise wurde nur ein Schwelbrand von Isolationsmaterial festgestellt und mit gelöscht. DRK, Polizei und der örtliche Gasversorger brauchten nicht einzugreifen.

16. 02. 2005 Wohnungsbrand in Elmshausen
Um 03:15 Uhr wurden die Feuerwehren aus Elmshausen und Reichenbach erneut alarmiert. Im Zimmer einer Wohnung " Am Fischweiher " war Feuer ausgebrochen. Unter Atemschutz betraten die Feuerwehrleute die Wohnung und retteten einen 60jährigen Bewohner, der selbst versucht hatte das Feuer zu löschen. Er wurde wegen Atembeschwerden ins Krankenhaus gebracht. Das Zimmer brannte völlig aus. Es entstand ein vergleichsweißer geringer Schaden.

11. 05. 2005 Unterstützung des Rettungsdienstes
Um 11:52 wurde die Wehr von der Leitstelle zu einer Wohnung an der Nibelungenstraße beordert. Ein Mann war gestürzt und die Feuerwehrleute bargen den Verunglückten zusammen mit dem Rettungsdienst.

21. 11. 2005 Fahrzeugbrand
Um 23:54 Uhr erfolgte durch die Leitstelle Bergstraße die Alarmierung der Feuerwehr. Ein PKW war auf seiner Fahrt in Richtung Lindenfels in Brand geraten. Das Fahrzeug wurde mit Pulver und Schaum gelöscht. Kühlerwasser und Batteriesäure wurden mit Ölbindemittel aufgenommen. Verletzt wurde niemand.

25. 11. 2005 Kellerbrand in Reichenbach
Um 18:21 Uhr wurde die Wehr von der Leitstelle Bergstraße zu einem Kellerbrand nach Reichenbach beordert. In einem Anwesen am Falltorweg brannte ein Raum völlig aus. Ein Einsatztrupp und ein Atemschutztrupp kamen zum Einsatz. Außerdem standen noch zwei Atemschutztrupps in Reserve.Verletzt wurde niemand.


Einsätze 2006

19. 01. 2006 Unterstützung des Rettungsdienstes
Um 05:07 Uhr wurde die Wehr zur Unterstützenden Hilfeleistung des Rettungsdienstes Alarmiert. In der Strasse " Am Wingertsberg " benötigte eine Frau, in Folge eines Sturzes, die Hilfeleistung des Rettungsdienstes. An diesem morgen herrschte jedoch extreme Glätte, so das daß Rettungsfahrzeug das Haus der verünglückten nicht erreichen konnte. Unter Einsatz von reichlich Streusalz und unter größter Vorsicht der Feuerwehrleute, gelang es die Frau zu bergen und zum Rettungswagen zu bringen, der sie ins Krankenhaus brachte.

10. 04. 2006 Unterstützung des Rettungsdienstes
Gegen 12:20 Uhr wurde die Wehr zur Unterstützenden Hilfeleistung des Rettunsdienstes Alarmiert. In der Strasse 
" Am Fischweiher " benötigte eine Frau die Hilfeleistung des Rettungsdienstes. Die Frau selbst war nicht in der Lage dem Rettungsdienst die Türe zu öffnen. Mit Hilfe einer Steckleiter konnten die Feuerwehrleute über den Balkon in die Wohnung 
der Frau gelangen, die Haustüre von innen öffnen und so dem Rettungsdienst Zugang zur Patientin verschaffen.


Einsätze 2007

04. 01. 2007 Reinigungseinsatz
Um 08:35 Uhr wurde die Wehr Alarmiert. In der Strasse " Am Fischweiher " war an einem Müllwagen ein Hydraulikschschlauch geplatzt. Durch Abstreuen der Ölspur konnte das Eindringen von ausgelaufenem Hydrauliköl in die Kanalisation bzw. in ein offenes Gewässer verhindert werden.

11. 01. 2007 Unwettereinsatz
Um 17:43 Uhr erfolgte durch die Leitstelle Bergstrasse die Alarmierung. In der "Sachsenhäuserstrasse " hatte der Sturm ein Dach beschädigt. Die beschädigte Dachabdeckung wurde entfernt und das Dach mit einer Plane abgedeckt.

14. 01. 2007 Brandeinsatz
Die Alarmierung erfolgte um 13:04 Uhr. In der Strasse " Am Felsberg " konnte ein durch Reperaturarbeiten in Brand geratenes Feuer mittels eines co-2- Feuerlöschers gelöscht werden.

11. 03. 2007 Brandeinsatz
Die Wehr wurde um 05:37 Uhr Alarmiert. In einem Haus an der " Nibelungenstrasse " war in einem offenbar bewohnten Keller ein Feuer ausgebrochen. Dieses konnte schnell gelöscht werden. Der Keller sowie das Wohnhaus wurden nach den Löscharbeiten mit einem Drucklüfter von giftigen Rauchgasen befreit.

30. 04. 2007 Brandeinsatz
Die Leitstelle Bergstrasse Alarmierte die Wehr um 22:30 Ihr. In der " Buchwaldstrasse " hatte jemand ein Maifeuer angezündet, was wegen der trockenheit äußerst verantwortungslos war. Nach Absprache mit dem Gemeindebrandinspektor wurde entschieden das Feuer nicht zu löschen. Der Verursacher wurde eingehend ermahnt, das Feuer unter Aufsicht herunterbrennen zu lassen und die letzten Glutnester abzulöschen.

28. 05. 2007 Brandeinsatz
Die Alarmierung erfolgte um 14:25 Uhr. Der gemeldete Wohnhausbrand in der Strasse " Am Langenmarkstein " entpuppte sich glücklicherweise " nur " als Kaminbrand, der schnell gelöscht werden konnte. Ein Schornsteinfeger wurde hinzugezogen.

30. 05. 2007 Unterstützender Brandeinsatz
Die Wehr wurde um 14:38 Uhr von der Leitstelle Bergstrasse Alarmiert. In einem Wohnhaus in Reichenbach war ein Feuer ausgebrochen. Unsere Wehr stellte die Einsatztbereitschaft her, musste aber nicht ausrücken.

23. 06. 2007 Reinigungseinsatz
Um 05:27 Uhr erfolgte die Alarmierung. In der " Nibelungenstrasse " musste eine Ölspur abgestreut werden.

23. 06. 2007 Unwettereinsatz
Durch die Leitstelle Bergstrasse erfolgte um 13:30 Uhr die Alarmierung. Wegen des schweren Unwetters mussten den ganzen Tag über mehrere Keller ausgepumpt werden. Überflutete Strasse mussten gesäubert werden. In Reichenbach wurde ein Verkaufsraum mit dem Wassersauger gereinigt.

03. 07. 2007 Lautsprecherdurchsage
Die Gemeinde Lautertal erbat eine Lautsprecherdurchsage wegen einer Verunreinigung des Trinkwassers 
im Pumpwerk " Walkmühle ".

05. 07. 2007 Brandeinsatz
Die Alarmierung erfolgte um 08:14 Uhr. In der " Buchwaldstrasse " war der Inhalt eines Müllfahrzeuges in Brand geraten. Die Besatzung des Fahrzeuges kippte den Inhalt ab. Die Wehr übernahm - mit Hilfe des Gemeindebauhofes - das ablöschen 
und die beseitigung der Glutnester.

13. 07. 2007 Verkehrssicherung
Um 19:58 wurde die Wehr Alarmiert. Infolge eines Wasserrohrbruches kam es in der Nibelungenstrasse zu Verkehrsbehinderrungen. Bis zum Eintreffen der Baufirma, die eine Ampelanlage in Stellung brachte, übernahm die Wehr die Verkehrssicherung.

28. 07. 2007 Unwettereinsatz
Um 18:50 wurde die Wehr Alarmiert. Erneut mussten Kellerräume infolge eines Unwetters ausgepumpt werden. Außerdem wurden ausgespülte Gullydeckel wieder eingesetzt.

23. 09. 2007 Reinigungseinsatz
Um 10:45 Uhr erfolgte die Alarmierung. In der " Nibelungenstrasse " musste eine Ölspur abgestreut werden.


Einsätze 2008

01. 03. 2008 Unwettereinsatz
Ein Baum im Heidenfeld drohte umzustürzen. Er wurde mit Hilfe der Bensheimer Kollegen von der Drehleiter aus 
zersägt und gefällt.

07. 06. 2008 Unwettereinsatz
Am TSV - Sportplatz staute sich Regenwasser und drohte auf den neuen Kunstrasenplatz zu laufen.

25. 06 2008 Unwettereinsatz
Ein großer Ast eines Baumes fiel auf die Strasse und wurde entfernt.

12. 07. 2008 Brandeinsatz
Ein Nutzfeuer in der Walkmühle wurde wegen der großen Trockenheit gelöscht.

26. 11. 2008 Brandeinsatz
Am Wingertsberg wurde ein in Brand geratener Wäschetrockner gelöscht und die Räume mit dem neuen Lüfter vom Rauch befreit.

24. 12. 2008 Wassereinsatz
Nach einem Defekt einer Heizungsanlage trat Wasser in den Kellerraum aus. Hierbei kam erstmals unser von der Gemeinde Lautertal angeschaffte Wassersauger zum Einsatz.


Einsätze 2009

22. 02. 2009 Türöffnung


07. 06. 2009 Brandeinsatz
Unklarer Brand am Mühlbergweg. ( Fehlalarm )

11. 07. 2009 Brandeinsatz
Löschen von Kinderspielzeug in einem Handbollerwagen. Dank schnellen Eingreifens konnte schlimmeres verhindert werden.

31. 07. 2009 Personensuche
Am Felsenmeer wurde ein Kind vermisst. Wir wurden von der FFW Reichenbach nachalarmiert. Kurz nach dem Eintreffen an unserem Einsatzabschnitt konnten wir das Kind ausfindig machen und es der Mutter übergeben.

14. 10. 2009 Unfalleinsatz
Verkehrsunfall in der Rathauskurve

Einsätze 2010

11. 02. 2010: Wohnungsbrand in Reichenbach, Hohensteinerstrasse.
Hier konnten wir die Kollegen mit Atemschutz unterstützen.

28. 02. 2010: Unwetterschaden 
Baum auf Wohnhaus in der Walkmühle.

28. 02. 2010: Unwetterschaden. 
Ein Baum drohte auf ein Wohnhaus zu stürzen.

27. 03. 2010: Brandeinsatz
Angemeldetes aber nicht beaufsichtigtes Nutzfeuer in der Strieth.

04. 04. 2010: Hilfeeinsatz
Amtshilfe für die Kriminalpolizei in Sachen Mord in Elmshausen.
Öffnen aller verschlossenen Altkleidercontainer im Ortsbereich.

22. 05. 2010: Brandeinsatz 
Brand in einem Solarium in der Walkmühle.

03. 11. 2010: Wassereinsatz
Aufsaugen von ausgelaufenem Wasser in 3 Etagen eines Wohnhauses.

25. 12. 2010: Hilfeeinsatz 
Tragehilfe für den Rettungsdienst in der Walkmühle bei Tiefschnee.

Außer den genannten Einsätzen, übernahmen wir noch einen Brandsicherungsdienst in der Lautetalhalle

gemeinsam mit den Kollegen der Feuerwehr Reichenbach.

Erstmalig änderte wir die Verkehrssicherung an unserem Kerweumzug. Die Feuerwehr Reichenbach

sicherte unseren Festzug ab und wir erledigten dies zwei Wochen späte bei dem ihrigen.

Dies stieß auf positive Resonanz und wird auch 2011 fortgesetzt.












 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü